Bundesanzeiger Verlag

Die Geschichte des Bundesanzeiger Verlages beginnt 1949 mit der Wiederaufnahme eines geordneten Bekanntmachungs- und Verkündungswesens im Nachkriegsdeutschland. Mit den Publikationen "Bundesanzeiger" und "Bundesgesetzblatt" ist der Verlag bis heute für die Veröffentlichung von gesetzlich vorgeschriebenen Bekanntmachungen und Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland verantwortlich.

Zu diesen beiden - mittlerweile elektronisch verfügbaren - Flaggschiffen sowie den ebenfalls elektronisch aufbereiteten Parlamentarischen Drucksachen und den amtlichen Publikationen der EU kommt seit Beginn des Jahres 2007 die gesetzlich betraute Führung der Internet-Plattform www.unternehmensregister.de hinzu. Unter der Überschrift "Evidenzzentrale" trägt der Verlag als Partner der Gesetzgebung mit diesen Angeboten nach wie vor seiner hoheitlichen Aufgabe der authentischen Verkündung amtlicher Inhalte Rechnung.

Die Verkündung und Verbreitung amtlicher Mitteilungen und Inhalte bilden den namensgebenden Geschäftsbereich unseres Hauses, daneben gibt es noch zwei weitere erfolgreiche Standbeine: den Bundesanzeiger Fachverlag und den Bundesanzeiger Datenservice (BDS).

Der Bundesanzeiger Fachverlag mit einem kontinuierlich wachsenden multimedialen Angebot in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern ist bekannt als moderner, serviceorientierter und innovationsfreudiger Fachverlag. Klar gegliedert in 6 Themengebiete, bieten wir in diesem Geschäftsbereich fachspezifische Informationen für Experten aus Wirtschaft, Behörden, Kanzleien, Verwaltung und Sachverständigenwesen - um nur einige unserer Zielgruppen zu nennen.

1 Produkt gefunden